Schriftgröße: A  A  A

Valentin Zeller will „Glockner Man“ und Weltmeister werden

Am 5. Juni fällt der Startschuss für die 4. Ultra Radmarathon Weltmeisterschaft beim 11. Glockner Man.

Zeller, Sieger des Glockner Man 2004, will heuer wieder zuschlagen.

Bereits zum 11. Mal findet der Glockner Man mit Start und Ziel in Graz statt. Gleichzeitig ist es die 4. Ultra Radmarathon Weltmeisterschaft für Einzelfahrer – und da will der oberösterreichische Extremradfahrer Valentin Zeller Gas geben. 1025 km und 15.743 Höhenmeter müssen hier zurückgelegt werden.

Gestartet wird am 5. Juni in Graz, 28 Einzelstarter und 5 Teams nehmen die Strecke in Angriff. Der Rekord bei den Einzelfahrern liegt bei 36 Stunden und 19 Minuten.

Drei Weltmeister im Wettkampffieber

Das Starterfeld kann sich sehen lassen – denn gleich 3 Weltmeister sind dabei: Valentin Zeller konnte im Jahr 2004 mit 37 Stunden und 45 Minuten den Titel holen. Im Jahr 2005 war es der Schweizer Daniel Wyss mit 36 Stunden 23 Minuten und im letzten Jahr der Steirer Christoph Strasser mit 36 Stunden und 19 Minuten.

Und alle drei sind diesmal dabei. Daher liegen auch Spekulationen nahe, ob heuer erstmals die 36–Stunden-Mauer durchbrochen wird.

Ein Radmarathon quer durch Südösterreich

Die Strecke selbst ist sehenswert, wenn auch entsprechend anspruchsvoll: Graz – Eibiswald – über die Soboth nach Kärnten – Bleiburg – Ferlach – Villach – Spittal – Winklern – Felbertauern - Großglockner – Hochtor – Winklern – und dann nahezu die gleiche Strecke zurück nach Graz. Zeller wird, wie die anderen Teilnehmer auch, von seinem Betreuerfahrzeug begleitet, die Strecke selbst ist für den Verkehr nicht gesperrt.

Glocknerman ist Wettkampf Nummer 3 im Vierer-Reigen

Beim gebürtigen Bad Ischler Valentin Zeller ist derzeit „Wettkampf-Hochsaison“. In 50 Tagen sind es insgesamt vier Wettkämpfe. Bereits zwei davon hat er erfolgreich beendet: Der erste Wettkampf – das 12h Rennen im oberösterreichischen Schwanenstadt am 12. Mai – brachte ihm mit 40 gefahrenen Runden (428 km) einen ex aequo Sieg gemeinsam mit Franz Pötzelsberger (Jg. 69, ARBÖ Radteam). Am Sonntag, den 18. Mai fuhr er beim 15. Amadé Radmarathon nach 4 Stunden, 52 Minuten und 50 Sekunden als Siebenter über die Ziellinie – 176 km und 2.490 Höhenmeter galt es, zurückzulegen. Am 20./21. Juni wartet noch das Race Across The Alps mit rund 525 km und mehr als 12.000 Höhenmetern.

Weitere Infos: Valentin Zeller

Wettkampf: Glockner Man

Quelle: Radsport-Forum.de

Meine Erfahrungen mit Valentin Zeller in den nachfolgenden Blogs:

Valentin Zeller – ex aequo-Sieg beim 12 Stunden Rennen in Schwanenstadt

Valentin Zeller macht Oberösterreich unsicher

Valentin Zeller triumphiert beim 24h Rennen

Zeller Valentin Le Tour Ultime - LIVE .... auf die richtige Einstellung kommt es an

Zeller Valentin und sein Weg mit der richtigen Sitzposition zum Race Across America 2006 und 24 Stunden Höhenmeter Weltrekordversuch 2007 mit einer Videoanalyse

Neuer 24 Stunden Höhenmeter-Weltrekord aufgestellt am 11./12. Mai 2007 von Valentin Zeller

Valentin Zeller und meine Erfahrung dazu mit einer Sitzposition auf einen Ergometer

Zeller Valentin und sein Weg mit der richtigen Sitzposition zum Race Across America 2006

Eine Sitzposition mit neuen Radschuhen kann zu einem Problem werden

Kommentieren gesperrt