Schriftgröße: A  A  A

Marco Peinhaupt sicherte sich die Silbermedaille

Auf der selektiven, neun Kilometer langen Strecke von Deutschlandsberg/Wildbach nach Freiland wurden die heimischen Spitzenradler voll gefordert.

Die erfolgsverwöhnte Knittelfelder Rapso-Mannschaft musste sich diesmal allerdings mit "nur" zwei Medaillen begnügen.

Im U17-Rennen sorgte Marco Peinhaupt für die Silbermedaille. Der St. Georgener unterlag im Zielsprint Michael Taferner (Raaba).

Sascha Schimpfhuber ist 700 Meter vor dem Ziel abgerissen und musste sich mit Rang sechs zufrieden geben. Im Juniorenrennen ist Christian Kobald lediglich um 28 Sekunden an der Bronzemedaille vorbei geradelt.

Bei den Junioren gab es einen Sieg von Rabitsch Stephan RC ARBÖ STEINER-TV Raaba, die Silbermedaille ging an Lang Paul Junior Cycling Team Graz und die Bronzemedaille an Gaugl Florian ASVÖ Volksbank Birkfeld

Erfreulich verlief hingegen das Meisterschafs-Rahmenprogramm, wo Jörg Thalhammer in der Klasse C/U23 auf Platz drei fuhr und sich nur dem Oberösterreicher Christian Hametsberger und dem Kärntner Florian Kopeinig geschlagen geben musste.

Mit Gernot Auer (Platz fünf) und Markus Gollmann (Platz sieben) gab es bei den Hauptfahrern für die Knittelfelder-Radsportabteilung zwei weitere Top-Ten-Platzierungen.

Bei den Frauen gab es die Österreichische Meisterschaft Berg und hier konnten die Frauen vom Team Askö Uniqa Kuota Graz die ersten drei Plätze belegen.

Als Erste kam Daniela Pintarelli und knapp acht Sekunden dahinter Monika Schachl gefolgt von Bernadette Schober.

Quelle: Kleine Zeitung

Quelle Ergebnisse: radsportverband.at

Hier die Videos vom Wildbach Bergrennen

1

Link: sevenload.com

2

Link: sevenload.com

3

Link: sevenload.com

4

Link: sevenload.com

5

Link: sevenload.com

6

Link: sevenload.com

7

Link: sevenload.com

8

Link: sevenload.com

Kommentieren gesperrt